08.04.2018 | TV Ettlingenweier - Damen | 20:19

Für die HCN-Damen stand beim TV Ettlingenweier am Sonntag eine wichtige Begegnung in Sachen Abstiegskampf an. Ein Punktgewinn gegen das einzige Team, das man in der Vorrunde schlagen konnte, schien realistisch.

Eigentlich erwischten die HCN-Ladies einen guten Start. Julia Kunzmann brachte ihre Mannschaft gleich mit dem ersten Treffer der Partie in Führung. Doch der Rest der ersten Hälfte gehörte den Gastgeberinnen. Die gingen nach fünf Minuten mit 3:1 in Führung. Nach dem 7:4 in der 16. Minute konnte sich das Team aus Ettlingenweier immer weiter absetzen, nach 21 Minuten stand es 11:5. Bis zur Halbzeitpause war gegen das Heimteam kein Kraut gewachsen, der 14:6-Pausenstand ließ für die zweite Halbzeit nichts Gutes erwarten.

Doch Tim Klarmann schien sich sein Team in der Pausenansprache ordentlich vorgeknöpft zu haben, denn fortan spielte sein Team wie ausgewechselt. Tor um Tor holten die Neuenbürgerinnen auff. Trotzdem schien ein Punktgewinn beim 17:10 nach 45 Minuten weiter unwahrscheinlich. Zehn Minuten vor Schluss stellte Melanie Nonnenmacher schließlich den Anschluss mit ihrem Treffer zum 18:15 wieder her. Doch fünf Minuten vor Spielende führte der TVE beim 20:16 immer noch mit vier Toren. Die Schlussoffensive der Neuenbürger zeigte nun Wirkung, zum Beginn der Schlussminute war beim 20:19 alles möglich. Doch bis zum Ende konnte kein Team mehr ein Tor erzielen, weshalb die beiden Punkte – aufgrund der ständigen Führung auch verdient – in Ettlingenweier blieben.

HCN 2000: Schwarz, Rittmann – Nonnenmacher (7/6), Kunzmann (6), Kraus (2), Lehmann (2), Ngoc (1), Sigloch (1), Erlenmaier, Klimovets, Neher, Schulz, Walter

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen