Mit einem Tor verlor der HC Neuenbürg 2000 2 letzte Woche nach einer aufopferungsvollen Leistung gegen den TSV Rintheim. Gegen die HSG Li-Ho-Li soll es für die Perspektivtruppe vom Buchberg nun besser laufen. Auch die HSG verlor ihre erste Begegnung. Beide Mannschaften wollen also schnellstmöglich Punkte einfahren, was die Aufgabe für die Neuenbürger nicht gerade einfacher macht.

Mit Benedikt Hettich werden die Neuenbürger Zuschauer erstmals das neue Mitglied im Neuenbürger Trainergespann sehen. Der Physiotherapeut spielte lange Jahre in der Badenliga beim TV Knielingen und war als Trainer bisher vor allem im Karlsruher Raum tätig. Bei der HCN-1b soll er nun Coach Marco Langjahr unterstützen und entlasten und dem Team durch seine Einsätze auf dem Feld weiterhelfen. Außerdem ist Simon Dittus wieder mit von der Partie. Zusammen mit Oliver Koziol wird er dieses Jahr die Kreisläufer-Position besetzen und somit den zum SV Langensteinbach abgewanderten Felix Klaus ersetzen. Zurück ist auch Rückraumspieler Yannick Wowro, der nach einjähriger Pause wieder angreift.

Damit sind die Buchberger im Rückraum noch breiter und flexibler aufgestellt. Zwar verlor man mit Phil Burkhardt einen technisch starken Spieler an die erste Mannschaft. Trotzdem verfügt man über einen sehr variablen Kader, der in dieser Saison sicher noch für die ein oder andere Überraschung sorgen kann. Zudem kann man wohl immer wieder auf Verstärkungen aus dem 16 Mann umfassenden Kader der ersten Mannschaft hoffen.

Gegen die HSG Li-Ho-Li will man nun auf jeden Fall für einen erfolgreichen Auftakt vor Heimpublikum sorgen. Schließlich war es letzte Saison die Heimstärke, die dem HCN den überwiegenden Teil der Punkte einbrachte. Man hofft natürlich auch wieder auf die großartige Unterstützung der treuen Zuschauer.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen