In der jüngeren Vergangenheit der Vereinsgeschichte stellte die Saison 2015/16 für die HCN-Fans einen bitteren Tiefpunkt dar. Das zweite Mal seit der Gründung 1999 musste man den Abstieg aus der Badenliga hinnehmen. Nach dem bereits zu Anfang der Saison gegen die Aufstiegsaspiranten gespielt und verloren wurde, kamen zu späterer Zeit auch noch Verletzungen hinzu, die es zunehmend erschwerten, das Ziel Klassenerhalt zu realisieren. Nachdem absehbar war, dass der Klassenerhalt nicht mehr realisiert werden konnte, leitete man bereits erste Schritte für einen Umbruch im Sommer ein. Eine erste Maßnahme war die Verpflichtung von Rückraumspieler Marco Langjahr, der beim HCN auch die sportliche Leitung übernahm.

Mannschaftsbild

kein Mannschaftsbild

Tor: Michael Kuhl, Nick Burkhardt

Rückraum: Artur Pietrucha, Jasmin Dozic, Paul Nonnenmacher, Lars Johann, David Mönch, Fabian Broschwitz, Niko Gerwig, Sebastian Stotz, Marco Langjahr (ab Januar 2016)

Außen: Tim Klarmann, Steven Heintz, Matthias Häfele, Janick Nölle

Kreis: Miroslav Durkajka, Oliver Koziol

Stab: Sven Wiegmann (Trainer bis Oktober 2015), Roni Mesic (Trainer ab November 2015), Achim Frautz (Co-Trainer), Janine Ensslin (Physiotherapeutin)

Vorschau

Liebe Handballfreunde und Fans des HCN 2000, Neue Runde neue Ziele? Nein und natürlich ja.

Wir wollen so schnell wie möglich in das richtige Fahrwasser kommen und den Hafen Klassenerhalt so früh wie möglich anlaufen. Rennen und Kämpfen sind Dinge, die ich sowieso von meiner Mannschaft erwarte, aber wir wollen in Zukunft bewusst Handball spielen. Dieser Prozess wird noch bis Mitte Oktober dauern, aber meine Jungs haben sich mit den neuen Inhalten identifiziert und das ist die Basis für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Im Abwehrspiel werden wir mit Druck gegen den Gegner arbeiten und in unserem Angriffsspiel wollen wir mit mehr Bewegung, - und variabler unsere Aktionen durchführen.

Für diese Spielweise braucht man einen entsprechenden Kader, den wir meiner Meinung nach haben. Mit Artur Pietrucha, Steven Heintz und Matthias Häfele ist es dem Verein gelungen, zum bestehenden Kader die Spieler für diese Spielweise zu verpflichten. Mit Benne Bott kommt ein alter Bekannter zurück in den Kader. Er wird uns in unserem Abwehrspiel weiterhelfen und ist Vorbild für alle, was Einsatz und Wille betrifft. Hinzu kommen die Jungen, teils aus der eigenen Jugend wie Nick Burkhardt, Sebastian Stotz oder Nico Gerwig. Auch haben wir mit Aaron Eschwey einen ganz jungen Spieler mit sehr viel Potenzial, der uns noch viel Freude bereiten wird.

Bedanken für die Unterstützung in der Vorbereitung möchte ich mich bei Rainer Sorg, meinem Co-Trainer Achim Frautz, bei Bernd Apelt und unserer Physiotherapeutin Janine Ensslin. Mit den Fans im Rücken und natürlich auch mit dem Quäntchen Glück wollen wir in der Stadthalle wieder gemeinsam Erfolge feiern.

"Kämpfen bis zum Schluss ist keine Frage der Kraft, - sondern des Charakters."

Sven Wiegmann

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.