Carolin Kraus sucht die Lücke in der gegnerischen Abwehr.

Mit 11:17 Punkten stehen die Damen des HCN derzeit auf dem sechsten Platz im Mittelfeld der Landesliga Süd. Ein Abstiegsplatz ist aber im schlimmsten Fall nur zwei Punkte entfernt. In der engen Liga ist jeder Punktgewinn nötig, um bestehen zu können. Nach der verkraftbaren Niederlage gegen Tabellenführer Rhein-Neckar Löwen muss man gegen den Tabellenletzten Neureut also unbedingt punkten.

Richtig freuen konnten sich die HCN-Damen beim unerwarteten Sieg vor drei Wochen gegen die Turnerschaft Durlach ohne Abwehrchefin Anna Klimovets. Jasmin Walter überragte hierbei mit acht erzielten Treffern. Sarah-Kim Lehmann war mit vier Treffern zweitbeste Schützing, im Innenblock arbeitete die Kreisspielerin zudem unermütlich. Sie konnte auf die Anspiele von den umsichtig spielenden Mittelfrauen Carolin Kraus und Selina Wallmann-Sievers bauen.

Ein großer Wermutstropfen ist die Verletzung von Elodie Debair. Die A-Jugend-Spielerin steht wohl den Rest der Runde und darüber hinaus nicht zur Verfügung. Die Rückraumspielerin bringt viel Schnelligkeit und Zweikampfstärke mit und verfügt darüber hinaus ein für ihr Alter hervorragend ausgeprägtes Spielverständnis.

Gegen Neureut ist das Neuenbürger Damenteam nun gefordert. Das Team von Christian Bogner will sich weiter zum Klassenerhalt hamstern, dazu sind zwei Punkte gegen den Tabellenletzten unerlässlich. Auf Unterstützung hofft das Neuenbürger Team natürlich wieder von den heimischen treuen Fans!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.