Eine ganz ungewohnte Situation bot sich den Spielerinnen um Trainer Achim Frautz. Obwohl die Mannschaft aus Neuenbürg nur mit sechs Spielerinnen nach Langensteinbach anreisten stellte sich bereits beim Blick auf die Aufstellung der Gegneirinnen heraus dass sie zahlenmäßig in Überzahl waren. Die beiden Trainer einigten sich dass beide Mannschaften mit nur vier Feldspieler auflaufen werden. 

Dies kam, wie bereits in den ersten Minuten erkennbar, den Neuenbürgerinnen zu Gute. Bereits nach 5 Minuten lagen die Gäste mit 5:1 in Führung. Das Spiel gestaltete sich recht einseitig. Beim Halbzeitpfiff war ein deutliches 9:27 auf der Anzeigetafel. 

Auch in der zweiten Halbzeit bot sich kein anderes Bild. Sodass sich am Ende des Spiels ein sehr hohes Ergebnis mit 48:16 Toren verbuchen ließ. Nicht nur in die Anzahl der Tore, sondern auch der der Zuschauer waren die Neuenbürger in deutlicher Überzahl. Danke an alle die die Mädels Spiel für Spiel begleiten und unterstützen. 

In die Torschützen Liste durften sich an diesem Spieltag alle Spielerinnen eintragen. 

WSG HCN/TG 88: Lisa Matsch (8), Anna Weißert (7), Melanie Knüpfer (7), Anna-Lena Neher (6), Elodie Debair (6), Kathi Schäfer (14)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen