Stark ersatzgeschwächt musste die Weibliche A Jugend beim derzeit Tabellendritten der HG Oftersheim/ Schwetingen antreten. Mit Jasmin Heilemann und Carmen Matijevic fehlten verletzungsbedingt zwei wichtige Spielerinnen.

Die HG Oftersheim/Schwetzingen konnte sich zu Beginn des Spiels gleich deutlich mit 7:2 absetzen. Doch dann ging ein Ruck durch unsere die Mannschaft. Die Abwehr stand nun besser und auch im Angriff wurde nun endlich das Tor getroffen. In der 14. Miinute konnte dann der 8:8 Ausgleich erzielt werden. Bis kurz vor der Halbzeit entwickelte sich eine Begegnung auf Augenhöhe. Doch dann machte sich der Kräfteverschleiß wie auch die begrenzten Wechselmöglichkeiten immer mehr bemerkbar. Mit einem Fünf-Tore-Rückstand ging es dann in die Halbzeitpause.

Auch in der zweiten Halbzeit kämpften unsere Mädels weiter und wollten sich nicht so ohne weiteres geschlagen geben. Leider verletzte sich Britta Miltner in der 45 min. nach einer unglücklichen Aktion am Kopf und konnte nur noch bedingt eingesetzt werden. Dennoch kämpfte die Mannschaft weiter musste aber letztendlich dem hohen Kräfteverschleiß Tribut zollen und sich mi 34:25 geschlagen geben.

WSG HCN/TG 88: Z. Rittmann, L. Rapp – L. Heilemann 2, E. Sigloch 7, L. Schrafft 4, N. Krumm 3, S. Schäfer, L. Seyfried 4, B. Miltner 5

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen