Kathi Schäfer erzielte sechs Tore und war beste Feldtorschützin.

 Am Samstag hatte die A2 ihr erstes Rückspiel der Saison und hatte mit der SG Eggenstein-Knielingen einen sehr fairen Gegner zu Gast in der Stadthalle. Da zu Beginn des Spieles wieder nur 5 Feldspielerinnen zur Verfügung standen, nahmen die Trainerinnen auch bei ihrer Mannschaft die 6.Spielerin vom Feld, so dass ein faires Spiel stattfinden konnte. Mitte der ersten Halbzeit kam Anna Weißert nach längerer Verletzung das erste Mal wieder zur Mannschaft dazu und das Spiel konnte normal weiterlaufen.

Schon in den ersten 5 Minuten des Spieles war deutlich, dass die Mädels dieses Spiel gewinnen wollten. Hochmotiviert ging es über ein 5:0 nach 5 Minuten, über 11:3 Mitte der ersten Halbzeit bis zum 16:8 Pausenstand. Konsequent spielte die Mannschaft weiter und der Sieg war bis zum 27:15 Endstand nie in Gefahr. Daran konnten auch die insgesamt 4 Zwei-Minuten-Strafen nichts ändern.

Die Torfrauenrolle übernahmen im Wechsel wieder Anna-Lena Neher und Elodie Debair, die beide gut hielten und nebenbei auch noch viele Tore schossen.

Leider verletzte sich Lisa Mantsch bereits Ende der ersten Halbzeit bei einer Abwehraktion und stürzte auf die Hand. Obwohl sie auch in der zweiten Halbzeit noch weiter spielte, ist die Verletzung am Daumen doch schlimmer als gedacht. Wir wünschen ihr alle gute Besserung.

WSG HCN/TG 88: Lisa Mantsch (6), Anna Weißert, Melanie Knüpfer (3), Anna-Lena Neher (3), Kim Tscherpel (1), Elodie Debair (8/3), Kathi Schäfer (6)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen