Endlich wieder einmal vollzählig konnte die männliche A-Jugend auch gleich einen Sieg einfahren. Und das auch noch unter der Einschränkung eines Harzverbotes. Bei Post Südstadt Karlsruhe gewann man knapp mit 23:21.

Hälfte eins begann ausgeglichen. Nach zehn Minuten erzielte Cristi Neuhäuser das 4:4. Der HCN konnte sich aber in der Folge leichte Vorteile erarbeiten. Vor allem mit der Abwehr konnte HCN-Coach Jasmin Dozic zufrieden sein. Kevin Giebe erzielte rund sechs Minuten vor der Halbzeitpause die 9:7-Führung. Durch einen 0:3-Lauf konnte der PSK allerdings wieder auf 9:10 vorlegen, bevor Jonne Heimann das 10:10-Unentschieden zur Halbzeitpause erzielte.

Zu Beginn des zweiten Spielabschnittes geriet der HCN in die Gefahr, dass ihm das Spiel entgleitete. In der 45. Minute gingen die Gastgeber mit 14:17 in Führung. Doch die Schwächephase konnte überwunden werden, Joshua Wesierski brachte den HCN durch einen Siebenmetertreffer wieder zu einer 19:18-Führung. Wichtig für die Buchberger war, dass Keeper Lukas Mendesevic einen guten Tag hatte. Der hielt vor allem in der Schlussphase überragend und ermöglichte dem HCN so den Punktgewinn, hielt in der letzten Minute auch noch einen entscheidenden Konter in spektakulärer Art und Weise. Im Angriff drehten nun Cristi Neuhäuser und Joshua Wesierski noch einmal auf, die dem HCN die nötigen Tore einbrachten. Am Ende stand ein 23:21-Sieg. Neben der Leistung der "üblichen Verdächtigen" hob Coach Jasmin Dozic besonders die Leistung der beiden B-Jugendlichen Kevin Giebe und Jonne Heimann heraus, die fünf bzw. vier Tore erzielen konnten.

HCN 2000: Lukas Mendesevic – Cristi Neuhäuser (8/1), Kevin Giebe (5), Joshua Wesierski (5/1), Jonne Heimann (4), Julien Debair (1), Alexander Frey, Pascal Tews

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen