Die HCN-D-Jugend wollte mit einem guten Gefühl ins neue Jahr starten und im Heimspiel gegen den TV Bretten einen Sieg einfahren. Am Schluss gelang das Unterfangen auch, dafür bedurfte es aber einiger Anstrengung, schließlich wollte auch der Gegner die zwei Punkte behalten.

Simon Lörch und Max Stiehler eröffneten für den HCN mit zwei Treffern. Anschließend hatten beide Mannschaften im Angriff eine Ladehemmung, was sicherlich auch an den beiden hervorragend aufgelegten Torhütern Colum Duggan auf Neuenbürger Seite sowie Karl Reuss auf Seiten der Gäste lag. Nach zehn Minuten verkürzte Bretten zum 2:1. Ali Al-Nasyri und Lea Schmid erhöhten wieder auf 4:1. Eine halbe Minute vor der Halbzeitsirene erzielte Max Stiehler den 5:2-Halbzeitstand.

Auch die zweite Hälfte gestaltete sich eng. Beide Teams kämpften um jedes Tor. Das Spiel war aber weiterhin von der Abwehr und den Torhütern geprägt, sodass es den Schützen entsprechend schwer gemacht wurde. Besonders gut fand Simon Lörch die Lücken in der gegnerischen Abwehr, der E-Jugendliche zeigte mit insgesamt drei Treffern eine hervorragende Leistung. In der 34. Minute erzielte Lea Schmid das 10:6, Max Stiehler legte zum 11:6 nach. Allerdings kamen die Gäste nochmal heran, fünf Minuten vor Ende stand es nur noch 11:8. Doch der HCN rettete seinen Vorsprung ins Ziel, Marius Rapp setzte mit dem 12:8-Treffer den Schlusspunkt.

Nächste Woche darf man erneut ran, dann geht es zum TV Ispringen. Mit dabei ist dann auch wieder Hannes Härter, der gegen Bretten noch verletzt fehlte.

HCN 2000: Colum Duggan – Simon Lörch (3), Maximilian Stiehler (3), Marius Rapp (2), Lea Schmid (2), Ali Al-Nasyri (1), Kjell Heimann (1), Paul Büchert, Melissa Rapp

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen