Janick Nölle fiel auf der halbrechten Position neben seinen zwei Toren durch gute Anspiele auf.

Nach der knappen 20:21-Niederlage beim TSV Rintheim im ersten Saisonspiel wollten die 1b-Herren des HCN im ersten Heimspiel unbedingt das erste Paar an Punkten einsammeln. Auf der Bank der Neuenbürger gab es ordentlich Gedränge, die beiden Coaches Marco Langjahr und Benedikt Hettich hatten vierzehn Spieler zur Verfügung.

Von Beginn an unterstrichen die Neuenbürger den unbedingten Willen zum Sieg. Mittelmann Benedikt Hettich setzte seine Mitspieler immer wieder gekonnt ein. Sebastian Stotz und Janick Nölle auf den beiden Halbpositionen machten viel Druck auf die gegnerische Abwehr. Auch die Neuenbürger Defensivreihe war von Beginn an aufmerksam, ein von Anfang an starker Felix Spohn machte den Gästen den Torabschluss zusätzlich schwer. Nach rund 15 Minuten führten die Neuenbürger bereits mit 10:5. Der nun ins Spiel gekommene Rückraumshooter Niko Gerwig traf fast aus beliebiger Position, was den Torstand bei den Neuenbürgern weiter nach oben trieb. Auch im Konterspiel zeigten die Neuenbürger ihre Stärke, mit Joshua Wesierski und Sven Apelt konnten die beiden Neuenbürger Außen vor allem zum Ende der ersten Hälfte die sich ihnen bietenden Gegenstoßchancen nutzen. Mit einer komfortablen 20:10-Führung ging es in die Halbzeitpause.

Auch nach der Pause zogen die Neuenbürger ihr Spiel im Angriff konsequent durch. Zwei weitere Treffer vom gut aufgelegten Sven Apelt und ein Tor von Kreisläufer Oliver Koziol sorgten nach 33 Minuten für eine 23:10-Führung. Die Gäste versuchten mit dem siebten Feldspieler nochmal heranzukommen. Die Neuenbürger Abwehr blieb aufmerksam. Der bisher als Torverhinderer aufgefallene Keeeper Felix Spohn nutzte dies in der 36. Minute, um auch als Torschütze aufzufallen und netzte zum 25:11 ins leere Tor der Gäste ein. In der 45. Minute erzielte Niko Gerwig, mit neun Toren bester Neuenbürger Schütze, mit dem 31:16 eine erstmalige 15-Tore-Führung. Die Konzentration bei den Gastgebern ließ nun etwas nach und die Gäste konnten noch etwas Ergebniskosmetik betreiben. Für die letzten zehn Minuten kam Nick Burkhardt ins Neuenbürger Tor, der sich auch noch auszeichnen konnte. Yannik Wowro erzielte schließlich den 37:24-Endstand.

Schon am Tag der Deutschen Einheit am Donnerstag darf man sich wieder dem Heimpublikum präsentieren. Dann gastiert der TV Büchenau in der Stadthalle.

HCN 2000: Spohn, N. Burkhardt - Hettich (1), Wesierski (3), Müller, Koziol (6), Hahn, Stotz (3), Mayer (1), Nölle (2), N. Gerwig (9/2), Apelt (4), Raih (4), Wowro (3)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen