Marc Mayer
Marc Mayer und sein Team konnten den Klassenerhalt praktisch sichern.

14.04.2018 | Herren 2 - SG Stutensee-Weingarten 2 | 37:23

Gegen den Vorletzten SG Stutensee-Weingarten 2 musste die HCN-1b unbedingt punkten, um den Klassenerhalt zu sichern. Bei der SG spielten mit Tim Kaupa und Vedran Dozic zwei Badenliga-erprobte Kräfte mit, beim HCN half Julian Frauendorff aus der ersten Mannschaft mit aus. Zudem kam es zu einem Wiedersehen mit Gästecoach Daniel Erlenmaier, der jahrelang auf dem Buchberg aktiv war.

Zu Beginn entwickelte sich das erwartet enge Spiel. Auf Neuenbürger Seite zeigte sich Spielgestalter Tim Gerwig in Schusslaune, die Gäste kamen immer wieder über Kreisläufer Vedran Dozic zum Abschluss. Die beiden Abwehrreihen agierten nicht zimperlich, wodurch die Stimmung auf dem Feld schon zu einem frühen Zeitpunkt hitzig war. Der allein pfeifende Schiedsrichter, dessen Kollege verletzt ausfiel, meisterte die Situation allerdings gut, nach rund zehn Minuten beruhigten sich die Gemüter wieder etwas. Drei Gerwig-Treffer sorgten dann für eine 10:8-Führung der Hausherren, nach der Stutensee-Coach Daniel Erlenmaier die Time-Out-Karte auf den Zeitnehmertisch legte. Auf Neuenbürger Seite kam Max Kaufmann ins Tor, der gleich die ersten vier Bälle auf seinen Kasten hielt. Die verbesserte Defensivleistung legte die Basis für die 14:8-Führung, die Julian Frauendorff vier Minuten nach der Auszeit erzielte. Einen Schock hatten die Hausherren fünf Minuten vor der Pause zu verkraften: Julian Raih erzielte zwar das 17:12, kam jedoch bei der Landung unglücklich auf und verletzte sich am Sprunggelenk. Phil Burkhardt erzielte schließlich den 19:13-Halbzeitstand.

Drei Minuten nach Wiederanpfiff konnte Marc Mayer durch zwei Kontertore die Führung auf 22:15 ausbauen. In Hälfte zwei agierte die Neuenbürger Defensive weiterhin bissig. Einzig Rückraumschütze Guillaume Schweitzer brachten die Neuenbürger Verteidiger zu keiner Zeit in den Griff. Durch Ballgewinne kamen die Neuenbürger vermehrt ins Gegenstoßspiel, konnten diese mit großer Sicherheit verwerten. Marc Mayer erzielte dreizehn Minuten vor Schluss mit dem 29:19 erstmals eine Zehn-Tore-Führung für die Buchberger. Doch das sollte dem Team von Marco Langjahr nicht genug sein, in der Schlussphase drehte das Team noch einmal auf. Aaron Eschwey erzielte fünf Minuten vor Schluss die 35:21-Führung. Der Schlusstreffer zum 37:23 blieb dem ehemaligen Neuenbürger Vedran Dozic vorbehalten.

Beim klaren Sieg überzeugte die Neuenbürger 1b vor allem mit ihrem Teamspirit. Der Klassenerhalt ist nun wohl gesichert. Da mit dem TV Bretten wahrscheinlich nur ein Team in die Landesliga Süd absteigt, müssen nur zwei Teams absteigen. Der Vorsprung auf den vorletzten Platz beträgt nun aber bei noch zwei Spielen sechs Punkte.

HCN 2000: N. Burkhardt, Kaufmann – Gerwig (12/2), Eschwey (6), P. Burkhardt (5/1), Frauendorff (5), Mayer (3), Apelt (2), Raih (2), Müller (1), Stotz (1), Hahn, Koziol