Sven Apelt
Mit seinen fünf Toren war Sven Apelt zusammen mit Tim Gerwig bester Neuenbürger Schütze.

08.04.2018 | SG Hambrücken-Weiher - Herren 2 | 33:18

Mit einem Sieg gegen die SG Hambrücken-Weiher hätte man mit dem Gegner in der Tabelle gleichziehen können, weshalb man sich vor dem Spiel Chancen auf einen Punktgewinn ausgerechnet hatte. Am Ende stand aber ein deutlicher Kantersieg der Hausherren, die sich damit endgültig aus dem Abstiegskampf verabschiedet haben sollten.

Bereits von Beginn an agierte das Heimteam zielstrebiger als die Buchberger, gingen nach zwölf Minuten mit 7:4 in Führung. Den Vorsprung verteidigte die SG und baute ihn zeitweise sogar leicht aus, fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff stand es 12:8. Sven Apelt brachte sein Team wieder auf 12:9 heran, doch HaWei baute seine Führung auf 14:9 aus, ehe wieder Sven Apelt zum 14:10-Halbzeitstand verkürzte.

Nach der Halbzeitpause konnten sich die Gastgeber weiter absetzen, zehn Minuten nach Wiederanpfiff stand es 20:12. HaWei traf weiter munter, während dem HCN seine schlechte Chancenverwertung zum Verhängnis wurde. Dass alle drei Siebenmeter verworfen wurden, ist nur ein Beleg dafür. Rund fünfzehn Minuten vor Ende der Partie war das Spiel beim Stand von 25:12 praktisch schon entschieden, der HCN konnte nur noch Ergebniskosmetik betreiben. Am Ende steht eine deutliche und schmerzhafte 33:18-Niederlage. Doch diese muss schnellst möglich vergessen werden, schließlich steht am kommenden Wochenende beim Spiel gegen den Vorletzten SG Stutensee-Weingarten 2 eine wichtige Begegnung im Kampf um den Klassenerhalt an.

HCN 2000: N. Burkhardt, Alles – Apelt (5), Gerwig (5), Eschwey (3), Hahn (2), P. Burkhardt (1), Mayer (1), Stotz (1), Klaus, Koziol, Müller, Raih, Wesierski

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen