Tim Gerwig zieht die Fäden im Neuenbürger Rückraum.

Auswärts war für die Neuenbürger 1b-Mannschaft in den letzten drei Spielen nichts zu holen. Daheim hat der HCN aber noch keinen Punkt abgeben müssen. Alle fünf Heimspiele endeten siegreich für die Buchberger. Der sechste Streich soll nun gegen Aufsteiger TG Neureut folgen.

Zu selbstsicher sollte der HCN aber nicht in die Begegnung gehen. Denn schon in der letzten Saison waren es vor allem die Aufsteiger, gegen die der HCN unerwartet Punkte liegen ließ. Außerdem scheinen sich die Neureuter gut in der neuen Liga eingefunden zu haben, man liegt auf dem siebten Platz im Tabellenmittelfeld. Die Gäste können außerdem auf eine gute Abwehr vertrauen, auch gegen starke Gegner geriet man nie komplett unter die Räder. Richtig deutlich haben die Karlsruher diese Saison kein Spiel verloren.

Der HCN sollte also gewarnt sein. Wichtig wird wieder sein, dass man von Beginn an mit voller Konzentration ins Spiel geht. Die große Stärke der Neuenbürger war in der bisherigen Saison die stabile Abwehr sowie das schnelle Angriffsspiel. Neben Tim und Niko Gerwig, die schon während der ganzen Saison eine gute Trefferquote aufwiesen, zeigte sich im letzten Spiel besonders Phil Burkhardt torgefährlich. Das ist vor allem vor dem Hintergrund wichtig, dass mit Aaron Eschwey ein Stammspieler im Rückraum wohl länger ausfällt.

Mit den Neureutern wird ein Team auf den Buchberg kommen, dass wohl bis zum Schluss kämpft und mithält. Deshalb will die HCN-1b von Anfang an voll dagegen halten. Auf alle Fälle ist ein spannendes Spiel zu erwarten. Das Perspektivteam der Buchberger hofft auch wieder auf die treuen Neuenbürger Fans in der Stadthalle!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen