Neben einem torgefährlichen Angriff wird man für zwei Punkte auch wieder eine kompromisslose Abwehr, wie hier von Paul Nonnenmacher, aufs Parkett stellen müssen.

Das nächste Heimspiel der HCN-Badenliga-Handballer steht vor der Tür. Zum zweiten Spiel in der Stadthalle reist die HSG St. Leon/Reilingen an. Nach dem Sieg gegen die TSV Amicitia Viernheim will man daheim die nächsten beiden Punkte an Land ziehen. Doch ein Selbstläufer wird das bei diesem Gegner ganz sicher nicht.

Mit dem TSV Birkenau und der SG Heidelsheim/Helmsheim begegnete die HSG St. Leon/Reilingen schon zwei Top-Teams der Liga. Gegen die Birkenauer Falken wurde man für eine kämpferische Leistung mit einem Punktgewinn belohnt, gegen Heidelsheim/Helmsheim hatte man beim Stand von 25:25 zehn Minuten vor Schluss ebenfalls noch alle Chancen auf einen Punktgewinn, am Schluss unterlag man knapp.

Der Schlüsselspieler der heutigen Gäste, den es von der Neuenbürger Defensive möglichst gut auszuschalten gilt, heißt Felix Scholl. Der Halblinke war schon im letzten Jahr der Top-Rückraumshooter seines Teams, und auch in den Spielen der bisherigen Saison zeigte er sich in bester Trefferlaune.

Der HCN ist nach dem Saisonstart mit zwei klaren Siegen gegen Friedrichsfeld und gegen Viernheim im Soll. Phasenweise zeigten die Neuenbürger sehr ansehnlichen Handball. Trotzdem befindet man sich immer noch in der Frühphase der Saison, weshalb es nicht verwundert, dass immer noch Optimierungsbedarf besteht. Im Spiel gegen die Amicitia in Viernheim agierte man beispielsweise nach der Halbzeitpause zu nachlässig, weshalb die Gastgeber nach klarer Halbzeitführung der Neuenbürger zwischenzeitlich wieder bis auf ein Tor herankamen.

Positiv hingegen fiel in den ersten beiden Spielen vor allem Linkshänder Julian Frauendorff auf. Mit jeweils sieben Feldtoren setzte er für sein Team immer wieder wichtige Akzente. Auch Jonas Kraus zeigt sich von Linksaußen, im Gegenstoß und vom Siebenmeterstrich bereits früh in der Saison sehr treffsicher. Doch die größte Stärke der Neuenbürger in der ersten beiden Spielen war vor allem das Zusammenspiel im Team.

Zu diesem guten Zusammenspiel will man auch gegen St. Leon wieder finden. Dazu hoffen die Badenliga-Handballer des HCN auch wieder auf viele Zuschauer in der Stadthalle, die von der Tribüne lautstarke Unterstützung leisten und das Team so nach vorne treiben!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen