Nach dem Unentschieden in Graben-Neudorf wollen Anna Klimovets & Co. den nächsten Sieg einfahren.

Endlich dürfen auch die HCN-Ladies zuhause ran. Nach zwei Auswärtsbegegnungen feiern die HCN-Damen am Sonntag gegen die TB Pforzheim die Premiere vor dem heimischen Publikum. Nach dem Unentschieden gegen die SG Graben-Neudorf will das Klarmann-Team am besten wieder doppelt punkten.

Die Gäste stehen mit 4:0 Punkten gemeinsam mit dem TV Birkenfeld auf dem ersten Tabellenplatz. Allerdings stehen dort auch 0:0 Tore zu Buche. Die beiden Punktgewinne erzielten die Pforzheimerinnen nämlich durchaus auf kuriosem Weg: Die ersten beiden Spiele der heutigen Gäste wurden vom Gegner abgesagt, weshalb jeweils zwei Punkte gutgeschrieben wurden. Insofern lässt sich der Gegner schwer einschätzen.

Auf dem Buchberg will man sowieso erst mal auf sich selbst schauen. Denn beim 20:20-Unentschieden gegen die SG Graben-Neudorf hat man sich für zwei Punkte zu sehr selbst im Weg gestanden. In der Schlussviertelstunde gelang nur noch ein Tor. So gab man einen Fünf-Tore-Vorsprung aus der Hand und musste sich mit einem Punkt zufrieden geben.

Überzeugend gelang bisher die Integration der Spielerinnen aus der HCN-Jugend. Allen voran die beiden Torhüterinnen Zoe Rittmann und Elly Mendesevic sowie Mittelfrau Elena Sigloch setzen im Damen-Team schon wichtige Akzente. Daneben war in den ersten beiden Spielen Routinier Melanie Nonnenmacher wichtige Torschützin für ihr Team. Coach Tim Klarmann kann also auf eine gute Mischung zwischen Jugend und Erfahrung bauen.

Gegen die TB Pforzheim will sich die HCN-Damenmannschaft erstmals in dieser Saison dem Heimpublikum präsentieren. Die HCN-Ladies hoffen dabei auch wieder auf die Unterstützung des treuen Heimpublikums.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen