Kurz vor Weihnachten hatten die HCN-Damen noch einmal ein wichtiges Spiel zu absolvieren. Der TV Neuthard bereitete den HCN-Damen, die gerade auf Tabellenplatz zwei rangieren, vor allem in Hälfte eins große Probleme.

Die Gäste erwischten den besseren Start, legten zur dritten Minute mit 1:3 vor. Erstmals in Führung gingen die Neuenbürger Damen in der neunten Minute durch den 5:4-Treffer von Sarah-Kim Lehmann. Nach zwölf Minuten legte Jasmin Walter mit ihrem Treffer zum 8:4 vor. Dass die Gäste einige Qualität mitbrachten, wurde den HCN-Handballerinnen in den folgenden Minuten klar. mit einem Fünf-Tore-Lauf drehten die Neutharder Handball-Damen die Partie zum 8:9, bis zur Halbzeitpause konnten sich nun beide Teams auf eine enge Partie einstellen. Vor allem der Einsatz des siebten Feldspielers beim Neutharder TV bereitete der HCN-Defensive ordentliche Probleme. Profitieren konnte man vom leerstehenden Tor kaum. Elena Sigloch, die an diesem Tag ordentlich Durchschlagskraft in den Neuenbürger Rückraum brachte, legte in der letzten Minute der ersten Hälfte zum 16:14 vor, mit der Schlusssirene erzielten die Gäste allerdings das 16:15, sodass die Klarmann-Truppe mit einem Ein-Tore-Vorsprung in die Kabine ging.

Nach dem Wiederanpfiff blieb die Partie zunächst eng, bevor die Neuenbürgerinnen sich absetzen konnten. Carolin Kraus übernahm nun Verantwortung und erzielte wichitge Treffer für ihr Team. Zudem traf Melanie Nonnenmacher von Rechtsaußen konstant, sodass sich der HCN seine Führung mehr und mehr ausbaute. Zu Beginn der Schlussviertelstunde ging der HCN durch einen Treffer von Carolin Kraus mit 26:19 in Führung. In der Folge konnten die Neuenbürgerinnen ihre Führung sogar noch weiter ausbauen. Die Kraftreserven beim Heimteam waren nun größer. Schon in der 50. Minute, in der Melanie Nonnenmacher die 30:21-Führung erzielte, war die Partie praktisch entschieden. Die Gäste konnten nochmal auf 32:25 verkürzen, drei Treffer von Anna Klimovets sorgten aber schließlich für einen 35:26-Sieg der Buchbergerinnen. Mit einer starken Mannschaftsleistung verabschiedete sich der HCN also in die wohlverdiente Weihnachtspause.

HCN 2000: Mendesevic – Nonnenmacher (7), Sigloch (7), Kraus (5), Lehmann (5), Walter (4/3), Klimovets (3), Kunzmann (3), Schrafft (1), Erlenmaier, Neher

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen